s h
DEEN

Elektrotechnik ist Deine Berufung?

 

Erstellung des Simulationsmodells einer Windenergieanlage zur Bewertung des Verhaltens des elektrischen Systems

 

Ausgangssituation

Unser Team von windwise hat im Rahmen der Entwicklung und Konstruktion einer Schwachwindenergieanlage mit 2,3MW Nennleistung (Typ maxcap) das elektrische System zur Wandlung der mechanischen in elektrische Energie optimiert. Die maxcap WEA besitzt einen elektrisch-erregten Synchron-Generator kombiniert mit einem Umrichtersystem, das aus 4 baugleichen Leistungssträngen aufgebaut ist. Jeder Leistungsstrang besteht aus einem generatorseitigen Diodengleichrichter und einem netzseitigen IGBT-Umrichter. Das System wurde auf einem Gondelprüfstand für Windenergieanlagen (WEA) getestet und nach den Richtlinien der FGW TR3 bzw. der IEC 61400-21 weitestgehend vermessen, d. h. das Verhaltens der WEA bei Störungen im Netz (Fault ride through), die zugehörige Wirkleistungsabgabe und Blindleistungsbereitstellung, etc..

Arbeitsinhalte

Im Rahmen dieser Arbeit soll ein Simulations-Modell des elektrischen Systems der genannten maxcap-WEA bestehend aus Synchrongenerator, Umrichtersystem und dem elektrischen Netz mit verschiedenen Kurzschlussleistungen und Oberwellengehalt erstellt werden. Die Modellerstellung soll z.B. mit Matlab / Simulink oder SCILAB erfolgen. Das Modell der Anlage sowie das Modell des Netzanschlusses soll mit Hilfe von Messungen validiert werden, die auf einem Gondelprüfstand eingefahren wurden. Weiterhin ist es das Ziel, eine DLL Schnittstelle des Anlagenmodells zu erstellen, die mit kommerziellen Netzsimulations-Systemen, z. B. DIGSILENT power factory, genutzt werden kann

Über die Firma windwise

Die windwise GmbH ist ein unabhängiges Ingenieurbüro mit Spezialisierung auf die Anforderungen der Windindustrie – von der Entwicklung und Konstruktion von Multi-MW-Anlagen bis hin zur Unterstützung beim Einkauf, Qualitätssicherung, Projektmanagement und technischer Betriebsführung der Windenergieanlagen. Im Rahmen eines durch das Land NRW geförderten EFRE-Projektes hat windwise die genannte Schwach-Windenergieanlage (WEA) entwickelt. Als ein Teil der Validierung wurde der Maschinenkopf der WEA inklusive elektrischem System auf dem Gondelprüfstand der RWTH Aachen mechanisch und elektrotechnisch getestet und vermessen und soll in Folgeprojekten weiterentwickelt werden.

Was Du mitbringen solltest

  • • Studium der Elektrotechnik
  • • Schwerpunkt/ Erfahrungen im Bereich elektrische Netze
  • • Eingehendes Verständnis von mathematischen Analyse- und Simulationsprozessen
  • • Programmiererfahrung
  • • Selbstständige Arbeitsweise

 

Interesse geweckt?

Bewerbungen oder Fragen zu dieser Arbeit bitte an Markus Becker richten:

E-Mail: markus.becker@windwise.eu

windwise GmbH | Hafenweg 46-48 | 48155 Münster | www.windwise.eu

Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert